"In the absence of intimidation, creativity will flourish"
G.Ginn

Sonntag, 2. November 2014

52 Bücher: Dreierpack

1. Irgendwie bin ich bei dem 52 Bücher-Projekt nicht mehr auf der Höhe. Es stehen drei Themen aus und alle drei fallen mir wirklich schwer. Aber ich will zumindest versuchen, ein bisschen abzuarbeiten.

2. Das Unglück begann damit, dass in der Woche 12 ein Buch mit einer Protagonistin, die gerade schwanger ist, angefragt wurde. Eines, das mir hier in den Sinn kam, wurde schon anderswo besprochen. Ein anderes hebe ich mir besser für eine passendere Gelegenheit auf. Was bleibt also? Die Bibel? (Da gibt es eine reiche Auswahl schwangerer Frauen, meine Favoritin wäre Rebekka, die Mutter des Tricksers Jakob, der sich bei der Geburt an der Ferse seines Zwillingsbruders Esau festgehalten hat).

3. Woche 13, auch nicht besser: Das meistgelesene Buch. Da muss ich schon grübeln und bin mir gar nicht sicher, was das sein könnte (Wahrigs deutsches Wörterbuch? Das bayerische Kochbuch? Die Jungen von Burg Schreckenstein?). Wenn ich's rausgefunden habe, schreibe ich etwas drüber.

4. Woche 14, noch größere Qual: Ein Buch, bei dem du dachtest, der Autor hätte sich dein Leben als Vorbild genommen. Hrrmpf.  Ich mag mir gar nicht vorstellen, was für einen Titel das Buch hätte, aber es wäre definitiv eher langweilig. Aber sagen wir's mal so: Wenn das Buch im Allgäu und nicht in Bremen spielen würde und der Protagonist nicht beim Militär, sondern beim Zivildienst gelandet wäre, könnte das Buch Neue Vahr Süd von Sven Regener sein. Wer das Buch kennt, weiß allerdings, dass ohne Bremen und Militär eigentlich nichts übrig bleibt als eklige WG-Geschichten. Aber in denen habe ich mich durchaus wiedergefunden. Ich weiß von anderen, dass Neue Vahr Süd von vielen als quälend und langweilig empfunden wurde, ich fand es aber sehr amüsant und treffend.

Kommentare:

  1. Aufholjagd!
    Ich bin ja nicht sehr bibelfest, aber ich glaub, die Bibel könnte man bei ganz vielen Mottos verwenden.
    Burg Schreckenstein habe ich als Kind auch mehrmals gelesen, allerdings nicht am häufigsten. Und Comics würden bei Dir da nicht in Frage kommen?
    LG
    Die Projektmuddi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin immer noch am Überlegen... wahrscheinlich hast du Recht und mein meistgelesenes Buch ist ein Asterix-Comic...

      Löschen
  2. Woche 12 und 14 waren auch für mich extrem schwer ;-)
    Aber du hast das elegangt gelöst *gg*
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Eigentlich dachte ich ja, die Aufgaben würden irgendwann leichter....

      Löschen