"In the absence of intimidation, creativity will flourish"
G.Ginn

Dienstag, 26. Mai 2015

Scheiße

Soeben lese ich, dass Fil morgen mit seinem Didi & Stulle-Comic in der Zitty aufhört. Den Comic über die zwei Schweine gab es seit 1997 alle zwei Wochen in dem Stadtmagazin, praktisch seit ich nach Berlin gezogen bin. Für mich waren Didi & Stulle auch immer ein Berlin Wegweiser, in dem die Sprache auch wunderbar aufgefangen wurde. Die Geschichten, die in Zwei-Wochen-Häppchen manchmal etwas sehr konfus, aber immer unglaublich komisch wirkten, waren dann später im Zusammenhang gelesen dramaturgisch bewundernswert (auch wenn andere meinen, dass er ansonsten zu viel über seinen Penis erzählt). Zeichnerisch ohnehin phantastisch. Einzelne Geschichten waren für mich immer wie der Soundtrack für die Stadt. Einzelne Fil-Sätze gehören zum ewigen Zitatenschatz der Familie. Und nu hört er auf.

Das macht mich traurig, aber ich bin sicher, dass Fil dann andere wunderbare Sachen machen wird. (Bitte, bitte!)

Kommentare:

  1. Oh no! Die Didi&Stulle-Bände gehören zum Wertvollsten meiner Comic-Sammlung. Aber FIL macht ja sicher auf der Bühne weiter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und er will noch ein Buch schreiben. Aber das kann die Abenteuer von Dieter Kolenda und Andreas Stullkowski nicht ersetzen...

      Löschen