"In the absence of intimidation, creativity will flourish"
G.Ginn

Samstag, 19. November 2016

Mann, langweilen mich die USA

Bevor ich jetzt noch einmal etwas zu Trump schreibe, lasse ich lieber die Clash zu Wort kommen. "I'm so bored with the USA", aus dem sehr merkwürdigen "Rude Boy"-Film, der aber einige sehr gute Live-Aufnahmen enthält. Die Klatsche mit "Mann, langweilen mich die USA". Die Clash haben das Intro praktischerweise gleich von den Sex Pistols genommen, deren "Pretty Vacant" genauso anfängt.*

"Rude Boy" habe ich vor 30 Jahren mal in unserem Jugendzentrum gesehen, da es dort eine Gemeinde gläubiger Clash-Jünger gab. Als er vor ein paar Jahren mal wieder auf Arte kam, habe ich ihn mir wieder angesehen und überrascht festgestellt, woher die Zeile "What the hell is wrong with you, you think you're so fucking cool" kommt, die mir immer wieder mal durch den Kopf ging. Schön ist auch Mick Jones im Studio bei "Stay Free". D.h., schön ist er nicht, das Lied klingt in der Version aber wirklich gut.**

*Dafür haben die Pistols das Riff von "Holidays in the Sun" von the Jam - "In the City" geklaut.
** Michali mag es nicht, wenn ich zu viel Clash verlinke, aber da muss er durch. Er kann sich ja etwas für den nächsten Post wünschen.

Kommentare:

  1. rude boy ohne untertitel, ich erinnere mich. damals kam mir zum ersten mal die erkenntnis, daß das was wir in der schule lernten wohl kaum englisch sein kann. möglichkeit zwei im film wird farsi gesprochen. erzähl mir bloß nicht du verstehst mehr als die hälfte was die so von sich geben (wenn doch mußt du eine simultanübersetzung von "Ratcatcher" abliefern)wünschen tu ich mir lieber nix. du willst doch weiterhin leser haben.

    grüße
    michali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf Arte lief das mit Untertiteln, die aber teilweise vollkommen absurd waren. Etwa so, wie wenn ich US Hiphop übersetzen würde. Im letzten Satz deines Kommentars ist ein "weiterhin" zu viel.

      Löschen