"In the absence of intimidation, creativity will flourish"
G.Ginn

Donnerstag, 30. März 2017

Mutter Erde

Heute vor 21 Jahren ist Jeffrey Lee Pierce im Alter von 36 Jahren gestorben. Seine Band Gun Club hat mir viele musikalische Welten erschlossen, die ich ansonsten nicht entdeckt hätte. In der Zeit, in der ich in unserem Jugendzentrum aufgelegt habe, gab es keinen Tag, an dem nicht auch "Mother of Earth" gelaufen wäre. In einer Punk-Kneipe country-angehauchte Musik laufen zu lassen, war eigentlich mutig. Von ein paar Gästen weiß ich, dass sie nach ein paar Durchgängen dann auch die Platte gekauft haben.

Mother of Earth ist ein gutes Lied für Todestage, zeitlos schön.

(Gerade sehe ich, dass ich das vor zwei Jahren schon einmal, noch ein bisschen ausführlicher geschrieben habe. Macht nichts. Und genauso wie ich das Lied im JZ dauernd laufen habe lassen, kommt es halt hier immer wieder. Bis alle die Miami-LP gekauft haben.)


Kommentare:

  1. Bestimmt kennen Sie auch das Album "The Jeffrey Lee Pierce Project- We are only riders. Wenn ich ganz ganz düsetr unterwegs bin, bleibe ich bei Lydia Lunch hängen und tue mir selbst Leid.
    Schönes Lied, das Sie da im JZ hoch und runtre gespielt habn. Danke für´s Erinnern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das JLP-Project kenne ich nur auszugsweise. Sollte man reinhören?

      Löschen
    2. Ja, ich finde schon. Wenn man erwartet auf JLP zu treffen, wird man enttäuscht sein. Ansosnten ist es sehr hörbar, zumindest fand ich das ein paar Winter lang. Für den Frühling vielleicht nicht geeignet.

      Löschen
    3. Habe gerade schon ein bisschen hereingehört. Das erste Mal hatte ich tatsächlich erwartet, mehr von JLP zu hören, jetzt funktioniert es schon besser. Ich hätte zu gern gewusst, was für Musik er noch gemacht hätte, wenn er nicht so früh gestorben wäre.

      Löschen
    4. Das wüsste ich auch gerne. 36 ist sehr sehr jung zum Sterben.

      Löschen