"In the absence of intimidation, creativity will flourish"
G.Ginn

Dienstag, 3. März 2015

Hättste nicht gedacht, oder?

Vor über 30 Jahren bastelte ich ein Punk-Fanzine, das ich Die deutsche BäckarZeidung nannte. Man tippte ein paar Sachen, klebte wilde Layouts und suchte jemand mit einem Kopierer. Das ganze wurde dann an Freunde in der Gegend verkauft und an andere Fanzinemacher verschickt. Damals schrieb ich mit vielen anderen Leuten in Bands oder Fanzinemachern in der ganzen Republik. Es war so ein bisschen wie Blogging, nur ohne Internet. Auf mein Fanzine bekam ich dann Post von allen möglichen Leuten, darunter auch einen Brief aus Babenhausen, was gar nicht so weit entfernt war. Der Brief war von Uschi, die damals das "Sie trägt rote Pyjamas" Fanzine machte. Man schrieb sich hin und her, ich habe damals dann ein paar Artikel für ihr Fanzine geschrieben,* weil es von der deutschen BäckarZeidung nie eine zweite Nummer gab, und wir nahmen uns gegenseitig Cassetten auf. Auf einer der ersten, die ich von ihr bekam, war die erste EA80-LP und die zweite Neurotic Arseholes LP; zwei Platten, die immer noch fantastisch sind. Auf der zweiten Cassette war ein Mix verschiedener Bands, darunter auch einige Amibands. Uschi hatte damals bei der ersten Tour von Scream aus Washington DC einige Konzerte gesehen und mir ein paar Lieder der zweiten LP, This side up, aufgenommen. Ich hatte von der Band bisher nur gelesen, war sehr gespannt, und dann zunächst etwas enttäuscht, war mir damals wohl nicht brachial genug. Mit der Zeit rückten die Stücke aber immer näher an mein Ohr, das erste, Bet you never thought, wurde dann bald eines meiner Lieblingslieder. Ich habe Jahre gebraucht, bis ich draufgekommen bin, wie man den Anfang auf der Gitarre spielt, obwohl es doch eigentlich ganz einfach ist. Ich habe Scream dann ab 1988 vier oder fünf Mal live gesehen, war immer ein Erlebnis.

Im Text kommt die Zeile vor: Ist es nicht seltsam, wie verloren du dir vorkommst, obwohl du gerade den Weg nach Hause gefunden hast. Kommt einem ab und zu mal in den Sinn.

Scream haben 2012 noch einmal eine Platte aufgenommen, waren auch noch einmal auf Tour; auch die neuen Lieder können sich noch hören lassen. (Auf dem Video kann man am Schluss auch noch einmal Dave Grohl sehen, der auch mal Schlagzeug bei Scream gespielt hat, bevor er zu einer anderen Band, deren Namen mir entfallen ist, wechselte).


* Habe mir jetzt mal wieder so durchgelesen, was ich mit 15, 16 so geschrieben habe. Sagen wir mal so: Damals war ich noch ein wenig lebhafter. Au weia, au weia.


Keine Kommentare:

Kommentar posten